Vermittlungshilfen

Um in Deutschland Arbeit zu bekommen, müssen Sie sich selbst aktiv auf die Suche begeben. Eigeninitiative ist ein geschätztes Zeichen für besonderes Interesse. Schalten Sie selbst eine Stellenanzeige oder bewerben Sie sich initiativ.

Damit Ihre Bewerbung auch Beachtung findet, sollten Sie sich über die Richtlinien für Bewerbungen informieren. Es gibt zahlreiche Anlaufstellen, die Ihnen beratend zu Seite stehen und Sie über die verschiedenen Möglichkeiten informieren, den passenden Arbeitgeber zu finden.

Konkrete Arbeitsplatzangebote finden Sie als Stellenangebote in regionalen und überregionalen Zeitungen sowie online auf zahlreichen Stellenbörsen.

Weitere Anlaufstellen für Jobangebote sind Handwerkskammern, Industrie- und Handelskammern sowie das örtliche Jobcenter, das Sie auch entsprechend Ihrer Eignung zur beruflichen Orientierung berät sowie bei den Werbungskosten unterstützt.

Kompakt

6 Schritte zur Beschäftigung

1. Welche Qualifikationen bringe ich mit?

  • bisheriger beruflicher Werdegang
  • fachliche Qualifikation (Abschlüsse, Weiterbildungen, Praktika, Fremdsprachen...)
  • persönliche Qualifikation (Erfahrungen, soziale Kompetenzen...)
  • ...

2. Welche beruflichen Ziele habe ich?

  • Fachgebiet
  • Unternehmen (Art, Position, Aufstiegschancen)
  • Gehaltsvorstellung
  • Perspektive am Arbeitsmarkt
  • eigene Mobilität
  • ...

3. Beratungsangebote nutzen

  • Agentur für Arbeit
  • Jobmesse
  • zuständige Kammern
  • ...

4. Hilft mir eine Weiterbildung?

  • Welche Weiterbildungsangebote gibt es?
  • Welche Chancen bieten sich, wenn ich mich höher qualifiziere?
  • Lohnt sich die Qualifizierung in einem zweiten Fachgebiet?
  • ...

5. Arbeitsstelle finden

  • Recherche auf allen Plattformen (Internet, Agentur für Arbeit, Tageszeitung, Aushänge...)
  • direkte Anfrage bei interessanten Unternehmen (Initiativbewerbung)
  • ...

6. Bewerbung schreiben

  • formelle Vorgaben beachten
  • sachkundige Hilfe in Anspruch nehmen/Korrektur lesen lassen
  • ...